Erinnerungen

In den letzten Tagen räumte ich in meinen alten Briefen und Fotos auf. Da sah ich wieder Menschen vor mir, von denen ich lange nicht mehr gehört habe, ich las über vergangene Liebschaften und hoffnungsfrohe Zeilen über die Zukunft, die nun längst Vergangenheit sind.So praktisch E-Mails auch sind, ein Brief bleibt bestehen und ist wie ein Zaubertor der Erinnerung. Man erinnert sich an den Augenblick als man den Umschlag öffnete, an den Ort, wo man ihn las, sogar wie die Sonne zum ersten Mal das Papier streichelte und vor allem wie wichtig diese Zeilen damals doch waren. Und dann ist man wieder in der Woge des vergangenen Gefühls, das Herz pocht und die Welt bleibt stehen...Wie sah wohl die Briefsammlung von Jean Paul aus...? ...

Read the Post

Brötchen, die glücklich machen

Diese Brötchen machen glücklich, ich nenne Sie "Happy Biscuits", mein Mann nennt sie "Die könnte-man-glatt-verkaufen-Brötchen", ...wenn er sie vorher nicht alle selbst essen würde.Mich machen Sie rund um happy, denn sie sind sehr schnell gemacht und trotz Backzeit kann man sie etwa eine Stunde vor dem Essen zubereiten. Meinen Mann machen sie happy, weil sie lecker schmecken.Da ich selbst kein Fleisch esse, aber mein Mann ohne Fleisch nicht leben kann - davon ist er überzeugt - habe ich immer Notfallportionen von Chili con Carne oder Gulasch tiefgefroren. Als perfekte Beilage gibt es dazu immer meine Happy Biscuits.In etwa zehn Minuten ist der Teig zubereitet, inkl. Aufräumen, und während das Chili sanft auf dem Herd erhitzt wird, backen die Brötchen im Ofen. Aber man muss schon gerne im Teig herummatschen, denn das meiste ist Handarbeit - doch es lohnt sich! Das Rezept ergibt etwa neun Brötchen (Durchmesser 8 cm)200 g Mehl2 Tl Backpulver½ Tl Natron½ Tl Salz2 Eßlöffel ...

Read the Post

Stephanie Nielson bloggt wieder!

„Was für ein langweiliger Titel“, werden manche denken: „Stephanie Nielson - kenne ich nicht, und dass sie wieder bloggt - wie schön, wie Millionen anderer ja auch.“ Aber in dieser Schlagzeile steckt eines der großen Wunder, das zeigt, dass das Internet Menschen näher rücken lässt und Gebete nicht vergebens sind.Am 16. August 2008 fliegen Stephanie und ihr Mann Christian mit dem Freund und Fluglehrer Doug Kinneard von einem Wochenendtrip in New Mexico zurück nach Hause, Mesa, Arizona. Ausnahmsweise hat das junge Paar diesmal ihre vier Kinder nicht mitgenommen. Es ist ein Routineflug, doch nach einem Zwischenstopp zum Auftanken, streikt in der Abflugphase der Motor. Um 15:45 Uhr stürzt die Cessna 177 ab und geht in Flammen auf. Doug Kinneard ist an Ort und Stelle tot, Stephanie und Christian können zwar lebend aber mit schwersten Verletzungen geborgen werden. Stephanies Brandverletzungen betrugen 83 % ihres Körpers, Christians 35 %. Ihre Situation war sehr kritisch, bei derart großen ...

Read the Post

Wochenendkuchen – Möhrenkuchen

Meistens backe ich am Mittwoch und am Samstag. Ich mag es, wenn der Duft von frischgebackenem Kuchen durch die Zimmer zieht und man immer etwas für unverhofften Besuch da hat. Meine Kuchen sind sicher nicht diättauglich, es ist nun mal die echte Butter, die volle Sahne, gute Bio-Eier und richtiger Zucker, die einem Kuchen den wahren Geschmack ohne störenden Nachgeschmack geben. Mir geht es jedenfalls so, dass ich nach dem Essen eines Kuchens, der versucht an Fett und Kalorien zu sparen, meistens noch hungrig bin oder etwas anderes essen will um schnell ein anderes Aroma zu schmecken. Vielleicht ist es vergleichbar mit der Enttäuschung, wenn man sich auf ein Steak freut aber nur ein Tofuschnitzel serviert bekommt. Der Ersatz macht nicht glücklich. Aber zum Glück kann man auch in einem sündigen Kuchen jede Menge Gemüse verstecken – hier also mein Wochenendkuchen: Der super einfache Karottenkuchen mit Sauercremefüllung250 g brauner Zucker300 ml Speiseöl (Mazola)4 große Eier250 g Mehl500 g ...

Read the Post

Der schönste Tag meines Lebens

Endlich ist die Erkältung weg. Sie hielt sich nun über drei Wochen. Ich hoffe, ich habe damit das Soll für dieses Jahr erfüllt. Durch diese hartnäckige Erkältung habe ich auch nicht so fasten können, wie ich es wollte, ich habe Säfte getrunken, die manchmal eher Smoothies waren und damit auch nicht wirklich Fastentrank und auch Suppen mit stückigem Gemüse. Ein richtiges Fasten war es nicht, eher eine kleine Entgiftung und Entlastung. Nun, aber!Gestern sprach ich über das Fasten und die spirituellen Auswirkungen mit einem Pallottiner-Pater, zu dem ich einmal in der Woche zu Exerzitien gehe. Rein medizinisch gesehen wird beim richtigen Fasten über 30 % Energie frei, die sonst für alle Verdauungsprozesse benötigt wäre. Diese Energie kann dann produktiv genutzt werden, viele Fastende berichten über einen Anstieg ihrer Kreativität und eine beruhigende Gedankenklarheit. Darauf freue ich mich!Gestern las ich Marc Twains Zitat, welches ich zu meinem Fastenmotto machen möchte: ...

Read the Post

Der innere Kritiker

Ein treuer Begleiter war mir immer mein Innerer Kritiker - wenn man den als Freund hat braucht man keine Feinde mehr! Vor kurzem habe ich ihn gefeuert. Warum nicht schon früher? Tja, man gewöhnt sich tatsächlich an alles, irgendwann glaubt man nicht mehr, dass es anders, also besser werden könnte. Ist dieser vorlaute Begleiter erst mal da, fühlt man sich elend und unnütz. Er läßt bei uns Schuldgefühle aufkommen, macht uns ein schlechtes Gewissen, verurteilt uns und läßt uns gegenüber freundlichen Menschen mißtrauisch werden. "Ich bin doch so mies und unfähig, wieso ist diese Frau nun so nett zu mir?". Es ist mehr als verständlich, dass man dann Situationen, in denen der Innere Kritiker besonders aktiv wird, in Zukunft meidet. Man zieht sich zurück, wird apathisch, ängstlich, lebt in Abwehr und nicht selten endet dieser Rückzug in einer schweren Depression.Wo ist also der wunde Punkt des Inneren Kritikers, wie kann man ihn vergraulen? Der Innere Kritiker ist besessen von der ...

Read the Post

Schoko-Nirvana

Am Freitag Nachmittag schenkte meine Nachbarin meinem Mann ein kleines Stückchen, mit Johannisbeerengelee gefüllte, Biscuitroulade zum Probieren. Hätte sie geahnt, dass dies bei ihm nur weitere Gelüste nach Süßkram auslösen würde, hätte sie es vermutlich gelassen, denn sie ist auch eine gute Freundin von mir. So musste ich mir anhören, wie lange er denn keine Biscuitroulade mehr gegessen hätte und so eine mit Schokolade wäre doch wohl jahreszeitlich angebracht. Also machte ich mich ans Werk und blätterte in meinem heiligen Buch der Konditorskunst von Gaston Lenotre und fand dort das beste, weil schokoladigste Rezept für eine Schokoladenbiscuitrolle. Als Füllung dient eine cremig-sündige Mousse au Chocolat: Ich gebe zu das Foto gehört nicht zu den Besten, aber ich wollte mich nicht allzu lange mit der Schokoroulade abgeben, um nicht selbst noch in Versuchung geführt zu werden. Aber es roch fantastisch..... Hier das Rezept in meiner Abwandlung: Mousse au chocolat - als Füllung ...

Read the Post

Herzensfreude-Shake

Ein Shake voller Vitamine und Herzensfreude:150 ml Möhrensaft150 ml Grapefruitsaft100 ml Ananassaft100 ml Rote Bete SaftEs liegt ja in der Natur des Fastens, dass es kulinarisch nicht besonders raffiniert sein soll und leider auch ist, aber mit ein paar Früchten kann man das Tagesmenü etwas ansehnlicher machen. Immer nur Tees, Gemüsebrühen und verdünnte Säfte - das schlägt dann doch aufs Gemüt. Allein die Farbe dieser frischgepressten Saftmischung macht schon Laune, da können die vielen Vitamine auch nicht schaden! ...

Read the Post

Bye-bye Weihnachtsbaum

Der arme Weihnachtsbaum wurde heute in seine Einzelteile zerschnitten und kommt morgen auf die Deponie. Seine Zweige füllen drei große Mülltüten. Auch die restliche Weihnachtsdekoration musste nun der Januar Tristesse weichen. All die Nussknacker(6), die Weihnachtspyramiden(3), die Räuchermännchen (2), die radelnden Schneemänner( ein Paar auf dem Tandem), die Kerzenleuchter und, und, und - alles wieder in Kartons... Wie viele Tage noch bis Weihnachten? 341?Das Abschmücken des Weihnachtsbaumes konnte ich nur einigermaßen fröhlich absolvieren, weil ich mir schon Gedanken machte, wie ich die Zimmer nächstes Mal schmücken werde, wie wir wohl feiern werden und wer dieses Jahr dabei sein wird. Ach, wird das wieder schön :-) ...

Read the Post

Schön, Schöner, Dawanda !

Vermutlich bin ich die Letzte, die diesen wunderbaren Marktplatz entdeckt hat. Auf Dawanda bieten Kreative und Künstler aller Art ihre einzigartigen Werke an. Schade, dass ich nicht schon vor Weihnachten auf diese Seite gestolpert bin. Aber die nächste Geschenkgelegenheit kommt sicher bald - und für mich selbst habe ich auch schon paar Sachen gefunden, die ich jedoch erst nach meiner Fastenzeit in den Einkaufskorb legen werde. (Diese Hausschuhe finde ich sooo niedlich!) Dafür habe ich selbst schnell einen Shop bei Dawanda eröffnet. Ende letzten Jahres habe ich angefangen meine alten Modeschmuckketten, die ich bei allen möglichen Flohmärkten über die Jahre gesammelt habe, aufzubröseln und zu neuen Armbändern wieder zusammen zu fügen. Schon da wollte ich einen Teil verkaufen, doch irgendwie auch für mich behalten ;-)Mittlerweile habe ich einen riesige Sammlung Armbänder und immer noch nur zwei Arme! Hier eine kleine Vorschau, was in den nächsten Tagen in den Verkauf bei Dawanda geht: ...

Read the Post

Latest from Instagram

Copyright © 2018 · Theme by 17th Avenue